Saison 2020

Kammermusikkonzerte Hondrich

Fünf klassische Konzerte im grossen Saal des Inforama Hondrich

Leinwandniesen blau-gelb, Bendicht Friedli, 2011, Acryl, 40x40 cm, Privatsammlung E.Kolb

(Leinwandniesen blau-gelb, Bendicht Friedli, 2011,
Acryl, 40x40 cm, Privatsammlung E.Kolb)

Liebes Publikum

Die Kammermusikreihe in Hondrich gegenüber des Niesens präsentiert das neue Programm für die 24 Saison: Im farbigen Heft finden Sie in Wort und Bild Wissenswertes über die Interpreten und die erklingenden Werke der fünf bevorstehenden Konzerte.

Die Saison 2020 startet am zweiten Januarwochenende mit den beiden traditionellen Neujahrskonzerten. Das Salonquintett «I Galanti» überrascht immer wieder mit Musik aus den verschiedensten Stilen und Epochen. Mit Witz, Humor und berührender Musik verzaubert das Quintett sein Publikum. Eine Reservation empfiehlt sich bei den beliebten Konzerten.

Im Februarkonzert erklingen zwei wunderbare Sonaten der deutschen Romantik für Cello und Klavier. Der französische Cellist Maxime Ganz trat schon in der letzten Saison in Hondrich auf, Bettina Keller begleitet ihn am Klavier. Das Konzert im März widmen wir dem jungen, schon mehrfach ausgezeichneten ORBIS Quartett, das 2014 gegründet wurde und zwischen Berlin und der Schweiz situiert ist. Die Mitglieder des Quartetts überraschen im Konzert auch mit ihren Vokalstimmen und ergänzen das klassische Programm mit Songs. Für das letzte Konzert der Saison im Mai wird die grosse Bühne für das Lunaare Klavierquintett aufgebaut. Die beiden Werke aus jungen Jahren von Saint- Saëns und Dohnányi füllen den Saal mit opulenten Klängen.

Wir danken Ihnen für Ihr Interesse an den Konzerten in Hondrich und freuen uns auf ein Wiedersehen im 2020.

Bern, im November 2019
Bettina Keller, Franziska Grütter, Bernhard Berger